Rückblick auf das 13. Leipziger Personalforum

Nancy Rücknagel und Maria Paul

Am 10. November haben wir am 13. Leipziger Personalforum teilgenommen. Wir durften spannende Vorträge rund um die derzeitigen Veränderungen des Recruitings hören und dazu auch selbst zwei Workshops abhalten. Wir werfen einen Blick zurück.

Recruiting neu denken

In jedem Jahr setzt das Leipziger Personalforum neue Impulse und Denkanstöße rund um das Thema der Personalarbeit. Organisiert wird das Personalforum von Maria Sharichin, Geschäftsführerin der Agentur gala royale – special events. Im Mittelpunkt stehen vor allem der gemeinsame Erfahrungsaustausch unter HRler:innen und auch der Blick auf Trends und Entwicklungen des Recruitings.

Candidate Excellence im Best Practice Sharing

In unserem Magazin haben wir bereits über die Candidate Excellence als Idealzustand des Bewerbungsprozesses, von der Attrahierung eines oder einer Bewerberin über das Onboarding hinaus, gesprochen. Zum 13. Leipziger Personalforum wollten wir im Rahmen zweier Workshops wissen, wie sich durch leichte Anpassungen im HR-Prozess das Beziehungsmanagement zu den Bewerber:innen weiter optimieren lässt. Mit unseren Teilnehmer:innen waren wir in einem sehr ergiebigen und wertvollen Austausch über zentrale Fragen des Prozess- und Beziehungsmanagements. Gemeinsam haben wir Fragen betrachtet wie:

  • Wie schnell wird auf einen Bewerbungseingang reagiert?
  • Mit welcher Motivation bewirbt sich ein:e Bewerber:in?
  • Wann gibt es konstruktives Feedback des Fachbereichs zu einem/einer Bewerber:in?
  • Wie kann eine Frühfluktuation durch Prozessabbruch seitens der Bewerber:innen vermieden werden?
  • Mit welchen Faktoren kann man die Bindung zu einer/einem neuen Mitarbeiter:in zwischen Vertragsunterzeichnung und erstem Arbeitstag erhöhen?
  • Gibt es Feedback zum aktuellen Prozessfortschritt für Bewerber:innen?
Beispielhafte Candidate Journey von der Bewerbungsmotivation bis zum Onboarding

Als Inspiration und Denkhilfe haben wir bereits im Vorfeld eine beispielhafte Candidate Journey skizziert. Diese sollte unseren Teilnehmer:innen helfen, ihren eigenen Prozess mit der Candidate Journey abzugleichen und so Optimierungspotentiale zu entwickeln.

Optimierungsbedarf im Beziehungsmanagement

Im Austausch miteinander ist eins sehr klar geworden: HR wird immer komplexer. Als Personaler:innen sind wir Organisationstalente, Seelentröster:innen, Marketing Manager:innen und die Botschafter:innen unser Unternehmen und deren Kultur. In schnelllebigen Prozessen ist die Beziehung zu Bewerber:innen ein wichtiger Faktor für das erfolgreiche Besetzen von offenen Vakanzen. Schon ein kurzes Zwischenfeedback zum aktuellen Stand der Bewerbung oder ein Telefonat kann für einen erfolgreichen Prozess hilfreich sein und ein Unternehmen von einem anderen abheben. Genauso wichtig ist es auch, die Motivation eines/einer Bewerber:in zu hinterfragen und in die eigene Teamstruktur einzuordnen.

Die Ergebnisse unserer Workshops haben wir in einem Graphic Recording zusammengefasst. Das Graphic Recording zeigt die von den Teilnehmer:innen herausgearbeiteten Ansätze und Ideen zur Optimierung des Prozess- und Beziehungsmanagements.
Wir möchten uns bei allein Teilnehmer:innen noch einmal für den offenen Austausch und den kreativen Ideenfluss bedanken!


Sind da auch Ideen für Sie dabei?

Wir unterstützen Sie gern bei der Optimierung Ihres HR-Prozesses! Auch für die Besetzung Ihrer Stellen haben wir als verlässliche Partner:innen maßgeschneiderte Lösungen. Schreiben Sie uns gern oder rufen Sie auf kurzem Wege an. Wir freuen uns auf Sie!

Graphic Recording von Denise Killmann
Katja Teichert bei einem Vortrag
Maria Paul

Modernes Recruiting – innovative und nachhaltige Lösungen zur Mitarbeitergewinnung

In acht Tagen ist es soweit. Im Rahmen der Veranstaltung WORKplus am 18. und 19.11.2019, einer Parallelveranstaltung der BGMpro, hält Katja am zweiten Tag ihren Vortrag zum #Smartrecruiting. Im Vorfeld hat Katja mit Louisa Noack einen Podcast aufgenommen. Das vollständige Gespräch rund um die Themen des modernen Recruitings und die Zukunft der Arbeitswelt gibt es hier zum Nachlesen.

Weiterlesen »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.