Google for Jobs - Ist der deutsche Mittelstand bereit für die Zukunft?

Veröffentlicht am von Maria Günther

Google for Jobs war eine Frage der Zeit

Seit zwei Jahren ist Google for Jobs bereits aktiv- und nach eigenen Angaben bereits in über 100 Ländern verfügbar. Im März lief das Testprogramm in Deutschland an und war, durch strenge Datenschutzbestimmungen und Milliardenstrafen der EU-Komission, ein brisantes Unterfangen. Seit dem 22. Mai diesen Jahres ist es nun offiziell: die Testphase ist vorbei und Google for Jobs in ganz Deutschland verfügbar. Was bedeutet das ganz allgemein für deutsche Unternehmen und wie funktioniert das neue Tool für Arbeitssuchende? 

Für Unternehmen gibt es (noch) keine direkte Möglichkeit Jobangebote bei Google einzustellen. Durch Suchalgorithmen werden Unternehmensseiten nach Stellenangeboten durchsucht, die Daten zusammengefasst und auf einer eigenen Oberfläche kompakt wiedergegeben. Dabei lassen sich die verschiedenen Stellenangebote nach Kategorien wie Standort, Datum der Veröffentlichung, Branche uvm. filtern. Entscheidend für die Suche ist, dass Google for Jobs nach den Anzeigen, jedoch vor Suchergebnissen der Unternehmensseiten selbst angezeigt wird. Die Teilnahme an Google for Jobs ist für Unternehmen und Arbeitssuchende kostenlos. Bedingung ist jedoch, dass Unternehmen die Stellenangebote auf ihrer Website so gestalten, dass Googles Suchalgorithmus die Stellen klar erfassen kann, Daten kombinieren und auf der eigenen Oberfläche wiedergeben kann. Daten ist hierbei das Stichwort. Durch eigene Recherche fügt Google den Stellenanzeigen weitere Informationen zu, die für die Suche relevant sind. Unternehmen haben ebenfalls die Möglichkeit, durch bestimmte Angaben, wie zum Beispiel das Gehalt, eine höhere Sichtbarkeit der Anzeigen zu erzeugen. Sollten Unternehmen diese Angaben nicht freiwillig machen, greift die Suchmaschine auf vergleichbare Informationen von anderen Seiten zurück, um diese Informationen für Interessenten zur Verfügung zu stellen. Für Unternehmen ist es von Vorteil mit Google zusammen zu arbeiten und Informationen für die Datenerfassung bereitzustellen, um von einer höheren Sichtbarkeit zu profitieren. Diese Kooperation wird unter anderem auch mit der Möglichkeit belohnt, sich als Bewerber direkt mit dem Stellenportal der Website zu verbinden. 

Auch Arbeitssuchenden und potentiellen Kandidaten bietet Google for Jobs viele Vorteile. Ohne lange Suche werden Informationen über potentielle Stellen und Arbeitgeber kompakt und übersichtlich gebündelt und dargestellt. Durch einen einfachen Bewerbungs-Button gelangt man als Bewerber direkt zum Stellenportal des jeweiligen Unternehmens. Die Reichweite der Bewerbung ist dabei sehr hoch. 

Doch trotz der vielen Vorteile, die die Google Jobsuche mit sich bringt, wird das Angebot vom Mittelstand noch nicht ausreichend optimiert genutzt. Das kann zum einen an den technischen Richtlinien liegen, nach denen Unternehmen ihre Stellenanzeigen gestalten müssen. Vor allem für im Recruiting kann die Stellenausschreibung zur Herausforderung werden, wenn die Daten nicht entsprechend auf der Unternehmenswebsite aufbereitet sind und Stellen deswegen möglicherweise gar nicht erst angezeigt werden.  Ausserdem ist Google for Jobs in Deutschland gerade erst angelaufen und wir können gespannt bleiben, wie sich die Stellensuche in Zukunft entwickeln wird. Wichtig für die Personalgewinnung ist, dass man sich mit diesem Thema frühzeitig auseinandersetzt. 

Wie sich die talents for it GmbH mit dem neuen Google Tool auseinandersetzt und wie wir als Personalvermittlung auf die neue Art der Jobsuche reagieren, erklären wir Ihnen gern.