Sie sind hier:

Agile HR - worum geht es?

Veröffentlicht am von Katja Teichert

Um agile Geschäftsentwicklungen zu begleiten und zu befördern, und um den Wandel zu einer agilen, neuen Arbeitswelt voranzubringen, muß HR selbst auch agil sein. Keine langen Planungszyklen, keine langen Entscheidungswege, sondern Beweglichkeit im Denken und Handeln sind gefragt. Statt administrativen Aufgaben werden gestaltende Aufgaben, wie Begleiten, Beraten, Entwickeln, zunehmen. Die Personalabteilung ist Treiber für die Agilität im Unternehmen, indem sie geeignete Mitarbeiter findet, für das Unternehmen gewinnt, und durch passende Personalentwicklungsmaßnahmen die Veränderungsbereitschaft und –fähigkeit bei den Mitarbeitern erhöht.

Agile HR orientiert sich noch stärker an den Bedürfnissen der Mitarbeiter, schafft Rahmenbedingungen, die agiles Arbeiten befördern, und begleitet den Wandel. Sie gestaltet die Unternehmenskultur mit und hinterfragt bestehende Personal- und Führungsinstrumente: Sind unsere Vergütungsmodelle zeitgemäß? Wie werden zukünftig Mitarbeitergespräche geführt? Passen unsere jährlich abgestimmten Zielvereinbarungen zu einer agilen Organisation, die sich in viel kürzeren Zyklen wandelt?

Darüber hinaus stellt die agile HR-Abteilung regelmäßig auch die eigenen Prozesse und Richtlinien in Frage und entwickelt sich kontinuierlich weiter.

Eine sehr gute und detaillierte Übersicht zum Thema „Agile HR – Auf dem Weg zum agilen Personalmanagement“ – bietet die aktuelle Publikation des Bundesverbandes der Personalmanager: https://www.bpm.de/sites/default/files/bpm_service_agiles_hr_0.pdf