Active-Sourcing – nur wieder eine neue Modeerscheinung?

Veröffentlicht am von Katja Teichert

Active Sourcing beschreibt den proaktiven Weg hin zu Ihren Wunschkandidaten. Ein Großteil des Weges kann durch Tools in XING, LinkedIn etc. automatisiert ablaufen. Hinzu kommen kreative Suchmethoden, konsequentes methodisches Beziehungsmanagement und der angepasste richtige Ton für die jeweilige Zielgruppe. Wichtig ist, dass Sie zumindest eine mittelfristige Strategie im Beziehungsmanagement zu Kandidaten umsetzen, die z. B. solche „Touch Points“ wie Geburtstage, Jobwechsel etc. im Leben Ihrer Kandidaten berücksichtigt – natürlich immer unter Einhaltung der gesetzlichen Datenschutzrichtlinien.

Wenn Sie diese Art der Suche im eigenen Unternehmen etablieren wollen, reicht es also nicht, eine Lizenz für den XING Talent Manager, LinkedIn RPS o.ä. zu erwerben. Sie benötigen Tools,, Strategie und Kapazitäten.

Fragen Sie sich: Gibt es bereits in Ihrem (HR)-Kollegium jemanden, der sich bereits in diese Thematik eingearbeitet hat? Gibt es jemanden, der dies vielleicht zukünftig zu seiner Hauptaufgabe machen möchte? Sind Ihre Prozesse hierfür (rechts-)sicher? Haben Sie genug Ressourcen, um eine nachhaltige Netzwerk-Arbeit zu gestalten?

In unseren folgenden Newslettern und Blogbeiträgen werden wir dieses Thema immer wieder anhand der einzelnen Prozess-Schritte aufgreifen und Ihnen mit Tipps und Tricks zur Seite stehen. Bleiben Sie gespannt!